Der Öffentlichkeit weitgehend unbekannt, bewahrt Dresden einen der authentischsten historischen Friedhöfe Deutschlands. Eingeschlossen von hohen Sandsteinmauern und der mit kunstvollem Gitterwerk gestaltenden barocken Camposantoanlage erstreckt ein über zwei Jahrhunderte gewachsener Grabmalbestand.

Seit der Friedhofsschließung 1876 wurden nahezu keine Änderungen vorgenommen, so dass hier die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Die etwa 1800 in großer Formenvielfalt gestalteten Grabmale aus Elbsandstein erzählen von der Geschichte der Residenzstadt Dresden und ihrer Einwohner.

Dank Förderung als National wertvolles Kulturdenkmal konnte das historische Erscheinungsbild des Friedhofes nach Jahren des Verfalls und Vandalismus wiederhergestellt und die gestaltprägenden Grabmale konservatorisch gesichert werden.

Der Förderverein Eliasfriedhof Dresden e.V. bemüht sich um den Erhalt und die historische Aufarbeitung dieses Kleinods. Er öffnet von April bis Oktober vierzehntägig abwechselnd Samstag und Sonntag die sonst verschlossenen Tore zu Führungen.

Nächste Termine

Aktuelles

Caspar David Friedrich und die Dresdner Friedhöfe

Vielseitiges Programm zum Jahr der Romantik auf dem Eliasfriedhof geplant

Am 5. September hätte der große Künstler der Romantik Caspar David Friedrich (1774-1840) seinen 250. Geburtstag gefeiert. In Dresden, der Stadt in der der Maler er über 40 Jahre gelebt hat, sind hierzu mehrere Ausstellungen und Veranstaltungen geplant. Weniger bekannt ist, dass der Künstler auch eng mit dem Thema Friedhöfe verknüpft ist. Friedhöfe mit ihrer Grabmalkunst und Symbolik nahmen für Caspar David Friedrich
aus persönlichen Erfahrungen heraus eine Sonderstellung in seinem Werk ein. Zeitlebens setzte er sich mit der Thematik auseinander. Dabei inszenierte er nicht nur Grab- und Ehrenmale innerhalb seiner Bilder,
sondern entwarf sie auch als Mustervorlagen für Grabmale. Allein auf dem Eliasfriedhof stehen bis heute vier Grabmale, die Friedrich, meist zusammen mit seinem Künstlerfreund, dem Bildhauer Christian Gottlieb Kühn, (1780–1828) gestaltet hat.

Themenführung: Caspar David Friedrich und die Spuren seiner Zeit auf dem Eliasfriedhof
Oeffentliche Fuehrung

Bei Themenführungen zur Romantik und zu Caspar David Friedrich und seinen Zeitgenossen können Sie den Eliasfriedhof auf neue Art kennenlernen. Die Themenführungen finden bis Ende Oktober einmal monatlich statt, die Premiere ist 11. Mai 2024. Bei einigen Führungen werden wir in diesem Jahr von Schülerinnen des Gymnasiums Dresden-Cotta unterstützt, die Gedichte aus der Zeit der Romantik vortragen werden.

Image 43
Plan „Caspar David Friedrich in seiner Dresdner Zeit – Eliasfriedhof / Trinitatisfriedhof“ erschienen

Der großformatige Faltplan entstand in enger Zusammenarbeit zwischen der Verwaltung des Elias-, Trinitatis- und Johannisfriedhof, dem Förderverein Eliasfriedhof Dresden e.V. und dem Freundeskreis Trinitatis- und Johannisfriedhof. Er enthält Lagepläne des Elias- und Trinitatisfriedhofs, auf denen die Grabmale, die Friedrich gestaltete, sowie die von Personen, die ihn oder seine Dresdner Zeit prägten, eingezeichnet sind. So sind individuelle Rundgänge über die Friedhöfe möglich. Auf dem Eliasfriedhof weisen zudem Schilder auf diese Grabmale hin und QR-Codes führen auf Kurzbiografien zu den einzelnen Persönlichkeiten. Darüber hinaus beinhaltet der Plan eine Zeitleiste zu Friedrichs Leben in Dresden und Informationen zu seinem Schaffen als Grabmalkünstler. Der Plan ist für 2 Euro in der Friedhofsverwaltung sowie bei den Veranstaltungen auf dem Eliasfriedhof vor Ort erhältlich.

Offener Friedhofsfreitag: Den Eliasfriedhof individuell besuchen
Friedhofsfreitag 2

Anlässlich des 250. Geburtstags von Caspar David Friedrich öffnen wir den Eliasfriedhof an ausgewählten Freitagen für individuelle Rundgänge von 14 bis 18 Uhr. Vor Ort ist auch der Plan erhältlich, mit dem Sie den Eliasfriedhof selbst erkunden können. An bestimmten Friedhofsfreitagen bieten wir jeweils um 16 Uhr geführte Spaziergänge über den Friedhof an, bei denen wir Ihnen vier ausgewählte Grabstellen zu bestimmten Themen zeigen, so zum Thema Musik, Frauen und Theater. An Friedhofsfreitagen können Sie den Eliasfriedhof kostenlos besuchen. Um eine Spende zum Erhalt des Friedhofs wird gebeten. Alle Termine finden Sie hier. Der erste offene Friedhofsfreitag findet am 17. Mai 2024 statt.

Lesungen, Vorträge, Filmvorführungen

Neben den Überblicks- und Sonderführungen finden noch viele weitere Veranstaltungen, wie Lesungen, Vorträge, musikalische Einlagen, auf dem Elias-, aber auch auf dem Trinitatis- und Johannisfriedhof statt. Das komplette Programm können Sie hier herunterladen.

Frühling auf dem Eliasfriedhof – Start in die neue Saison

Der Frühling setzt sich langsam, aber unübersehbar durch auf dem Eliasfriedhof und so starten auch wir als Förderverein in eine neue Saison. Die Winterpause ist vorbei, unsere Garten AG ist dabei, den Friedhof für die Wiedereröffnung schick zu machen. Am 6. April 2024 findet um 16 Uhr die erste Überblicksführung des Jahres statt, alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Grabmal Ulrici, entworfen von C. D. Friedrich

Neben den beliebten Überblicksführungen haben wir für 2024 gemeinsam mit dem Friedhofseigentümer und dem Freundeskreis Trinitatisfriedhof ein umfassendes Veranstaltungsprogramm auf die Beine gestellt. Dieses Jahr steht im Zeichen der Romantik und von Caspar David Friedrich, der am 5. September seinen 250. Geburtstags gefeiert hätte. Die Person Caspar David Friedrich ist eng mit der Geschichte des Eliasfriedhofs verknüpft, hat der berühmte Maler der Romantik doch nachweislich vier Grabmale entworfen, die noch heute auf dem Eliasfriedhof betrachtet werden können. Bei Themenführungen zur Romantik und zu Caspar David Friedrich und seinen Zeitgenossen können Sie den Eliasfriedhof auf neue Art kennenlernen. Die erste Themenführung findet am 11. Mai 2024 statt. Bei einigen Führungen werden wir in diesem Jahr von Dresdner Schülerinnen und Schülern unterstützt, die Gedichte aus der Zeit der Romantik vortragen werden. Mit dem Friedhofsfreitag wird es zudem ein neues Format geben, bei dem der Friedhof an ausgewählten Freitagen von 14-18 Uhr für individuelle Rundgänge und auf Spendenbasis von Vereinsmitgliedern geöffnet wird. Alle Termine finden Sie hier.

Weitere Programmpunkte wie Lesungen, Konzerte, Vorträge und Kinovorführungen rücken das Thema Caspar David Friedrich und Friedhöfe in den Fokus. Das vollständige Programm beider Friedhöfe zum Jahr der Romantik finden Sie in Kürze auf unserer Homepage. Zudem haben wir gemeinsam mit dem Friedhofseigentümer und dem Freundeskreis Trinitatisfriedhof einen Flyer mit Plan für beide Friedhöfe erstellt, der auf Grabsteine oder Persönlichkeiten zur Zeit Caspar David Friedrichs verweist. Der Plan ist für zwei Euro bei allen Veranstaltungen auf dem Eliasfriedhof sowie in der Friedhofsverwaltung erhältlich.

Haben Sie Interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit im Förderverein und Zeit und Lust uns bei der Gartenarbeit oder bei Veranstaltungen zu unterstützen? Schreiben Sie uns gern eine Mail, alle Kontaktdaten finden Sie hier.